Winsch
Durch eine Kurbel bediente Zug- und Festmacheinrichtungen. Werden bei starkem
Wind benötigt um die Segel dicht zu holen, da dies ohne Hilfsmittel nicht möglich ist.
Spayhood
Schutz vor Spritzwasser bei unruhiger See oder hohem Wellengang. Dieses kann bei schönem Wetter weggeklappt werden
Salon
Aufenthaltsbereich unter Deck bei schlechtem Wetter oder bei den Mahlzeiten.
Klampe
An einer Klampe wird ein Seil festgemacht (meist um das Boot mit dem Steg zu verbinden)
Bug
Als Bug bezeichnet man die Spitze des Bootes
Sanitärbereich
Waschbecken Toilette und eine Dusche sind vorhanden.

Navtisch
Bleibt als einziger Bereich nur dem Skipper oder Navigator vorbehalten. In diesem Bereich befinden sich auch die Elektroschalttafel Funk und GPS Gerät

Pantry
Die Küche des Bootes. Beherbergt einen Gasofen mit Backrohr und einen Kühlschrank Besteck Teller Töpfe und Pfannen in ausreichender Menge.

Steuer
Es ist die Lenkung des Schiffs . Die Radsteueranlage funktioniert wie beim Auto die Pinnensteuerung aber entgegengesetzt
Heck
Als Heck bezeichnet man das Ende des Bootes
Backskiste
In ihr werden die verschiedensten Dinge verstaut.
Ankerkiste
Darin befinden sich der Anker, die Ankerwisch und die Ankerkette
Koje oder Kabine
Schlaf und Stauraum für die Crewmitglieder.
Traveller
Zur Einstellung des Großsegels auf "Am-Wind-Kursen"
Luke
Fenster