Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Neuen Account anlegen

Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Name *
Username *
Password *
Verify password *
Email *
Verify email *
Last Minute Aktion für Kojencharter in Kroatien

Frühbucherbonus bei unseren Überstellungen!

Trogir - Sizilien: 02.11.2019 - 16.11.2019
Sizilien - Malaga: 16.11.2019 - 30.11.2019
Malaga - San Miguel Teneriffa: 30.11.2019 - 14.12.2019

Buch dich heute noch bei uns ein und sichere dir deinen Frühbucherrabatt! Gib bei deiner Buchung einfach den Gutscheincode "Frühbucher10" ein. Der Rabatt wird dann sofort gutgeschrieben.

Wir freuen uns dich bei uns an Bord begrüßen zu dürfen.

Image

Das Rigg

Mast und Baum

Rigg Sammlung

Der Mast mit seinen festen und beweglichen Spieren und das stehende Gut bilden zusammen das Rigg, auch Takelage genannt. Spieren sind alle Rundhölzer (also Groß-, Besan-, Fock-, Spinnakerbaum und die Salinge). Die Salinge dienen zum Abspreizen der Wanten. Ursprünglich waren Masten, Bäume, Spieren und Salinge aus Vollholz, dann folgten verleimte Hohlmasten und Anfang der siebziger Aluminium. Der Mast kann an Deck, dem Kajütdach oder in einer Mastspur die auf dem Kiel sitzt stehen. Auf dem Mast sind je nach Erfordernis die unterschiedlichsten Instrumente installiert.( Verklicker, Windmesser, Radar, Funk etc.).

Für Masten und Bäume werden heute die unterschiedlichsten Profile verwendet: runde, tropfenförmige, flache um die Flexibilität von Mast und Baum aufeinander abzustimmen. Beide haben auf einer Seite eine Hohlkehle, Keep oder Nut in die das Segel eingezogen wird. Lümmel nennt man die Verbindung zwischen Mast und Baum. Diese Verbindung muss beweglich sein.

Das stehende Gut dient zur Absteifung und Abstützung des Mastes. Es ist üblicherweise aus Stahldraht. Stage ist eine Absteifung in Längsrichtung (Kutter-, Vor-, Baby-, Trimm-, Jump- oder Achterstag). Wanten sind die Absteifungen in Querschiffrichtung (Topp-, Ober-, Mittel- und Unterwant). Auch das Backstag ist ein Want. Es wird aber kaum noch gefahren. Genickstag ist die Verbindung zwischen den Toppen zweier Masten (z. b. Groß und Besan).

Eine Abstagung erfolgt überall dort wo unter dem Druck oder Zug der Segel sich der Mast verwindet. Je größer der Winkel von Want zum Mast umso wirksamer ist die Verstagung. Um auf der begrenzten Fläche des Decks einen möglichst großen Winkel (abstand zum Mast) zu erreichen werden die Wanten durch Salinge vom Mast abgespreizt.

Über Wantenspanner ist das stehende Gut mit den Püttings oder Rüsteisen verbunden. Püttings stellen die Verbindung zwischen Rigg und Rumpf her und leiten die auftretenden Kräfte in den Rumpf ein. Mit Wantenspannern wird das stehende Gut so gespannt das die Leewanten auf Am-Wind Kurs nicht erkennbar lose sind aber sich trotzdem nicht gespannt anfühlen.


Das laufende Gut

Das laufende Gut besteht aus beweglichem Tauwerk das Setzen eines Segels, einer Flagge oder zum Dichtholen verwendet wird.

Fallen (das Fall) dient zum setzen (hochziehen) eines Segels. Sie verlaufen meist unsichtbar im inneren des Mastes und werden über Rollen umgeleitet. Mit den Schoten wird die Stellung des Segels zum Wind eingestellt (Großschot, Fockschot, Spinnakerschot) .

Streckertaljen bringen Spannung ins Segel (Halsstrecker Unterliekstrecker). Der Baumniederholer verhindert ein Steigen des Baumes auf achterlichen Kursen und ein Verwinden des Segels. Die Dirk hält den Baum und verhindert das der Baum beim Segelbergen auf Deck schlägt. Sie verläuft wie ein Fall im inneren des Mastes.

Werde auch du jetzt zum Segler!

Mit Justsailing jetzt ganz einfach den perfekten Urlaub buchen!

Kunden sagen über Just Sailing

Der Segeltörn im Juli war einfach spitze, Wetter, Wasser und Wind waren einfach cool.
Das Boot Aurora und der Skipper Hubert ist eine super Kombination. Schöne Buchten tolle Häfen und sicheres... Weiterlesen...

Roland

Mein allererster Segeltörn: einfach eine traumhafte Urlaubswoche! Ich wurde - obwohl Anfängerin - sofort in die Abläufe und Manöver integriert und habe alles sehr genossen. Diese Woche auf der... Weiterlesen...

Erika

War in der Woche um den 1. Mai auf der Aurora und kann nur Gutes über das Wetter, das Boot und den Skipper berichten. War ein lehrreicher und schöner Urlaub, Danke

René

Hatte eine tolle entspannte Urlaubswoche auf der Aurora. Der Skipper hat sich um alles gekümmert und war auch für Fragen jederzeit verfügbar.
Service ist top.

Karl

Einfach ein Erlebnis der Segeltörn mit Justsailing. Ist wirklich weiter zu empfehlen.

Kurt Wündsch (GF fairgrafix)
Maritimo
fairgrafix
Norderney
Ibali

Über Just Sailing

Wir bieten dir im Sommer entspannte Törns und Urlaubstrips in Kroatien (Dalmatien, Kornaten) an und wechseln jeweils im Herbst bzw. Frühjahr auf die Kanaren (Spanien) für die Wintersaison. Natürlich kannst Du bei den halbjährlichen Überstellungstörns ebenfalls mitfahren (Ideal zum Abschalten oder zum sammeln von Seemeilen). Wir freuen uns auf Deine Buchung!

© 2018 Copyright Justsailing - Hubert Resch | + 43 699 1 330 220 9 | office@justsailing.at