Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Neuen Account anlegen

Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Name *
Username *
Password *
Verify password *
Email *
Verify email *
Last Minute Aktion für Kojencharter in Kroatien

Frühbucherbonus bei unseren Überstellungen!

Trogir - Sizilien: 02.11.2019 - 16.11.2019
Sizilien - Malaga: 16.11.2019 - 30.11.2019
Malaga - San Miguel Teneriffa: 30.11.2019 - 14.12.2019

Buch dich heute noch bei uns ein und sichere dir deinen Frühbucherrabatt! Gib bei deiner Buchung einfach den Gutscheincode "Frühbucher10" ein. Der Rabatt wird dann sofort gutgeschrieben.

Wir freuen uns dich bei uns an Bord begrüßen zu dürfen.

Image

Der Rumpf

Einige Begriffe

LÜA = "Länge über alles" ist die Rumpflänge vom Bug zum Heck. Überhänge werden nicht eingerechnet (Bugspriet Heckruder etc.).

Die WL = "Wasserlinie", auch Schwimmwasserlinie genannt, ist nicht identisch mit der berechneten CWL = "Konstruktionswasserlinie", weil sie von der Beladung eines Schiffes abhängig ist.

Die "Länge Wasserlinie" = LWL ist ausschlaggebend für die theoretische (höchste) Rumpfgeschwindigkeit, die ein Schiff in Verdrängerfahrt erreichen kann.

Büa = "Breite über alles" oder BWL = "Breite Wasserlinie" bestimmt die Anfangsstabilität eines Schiffes, kann aber auch Fahrtmindernden Einfluss haben. "Freibord" ist die Höhe des Rumpfes von der Wasserlinie bis zum Deck.

Bei einem negativen Sprung ist das Freibord, mittschiffs, niedriger als Bug und Heck. Beim positiven Sprung ist das Freibord Höher als Bug und Heck. Als Back-, Glatt- oder Flushdecker bezeichnet man Schiffe ohne Aufbauten. Tiefgang ist der Abstand von der Wasserlinie bis zur Unterkante Kiel. Der Tiefgang vergrößert den Lateralplan. Der Lateralplan ist die gesamte vom Wasser benetzte Fläche eines Bootes und ausschlaggebend für die Kursstabilität. Ein lang gestreckter Lateralplan erzeugt eine hohe Reibung, ist aber sehr Kursstabil. Ein kurzer Lateralplan ist nicht sehr Kursstabil, dafür aber schneller. Deplacement ist das Gewicht einer Yacht in Tonnen und wird meistens mit der Verdrängung gleichgesetzt.

Die klassische Yacht hat für gute Amwind- Eigenschaften eine schlanke Rumpfform. Zum Bau eines Schiffsrumpfs kann fast jedes Material mit entsprechender Festigkeit verwendet werden.


Rumpfformen

Im niedrigen Geschwindigkeitsbereich von Segelyachten haben Rundspantrümpfe (= Runder Querschnitt) einen geringeren Reibungswiderstand als Knickspantrümpfe (= ein oder mehrfach geknickter Rumpfquerschnitt), und sind somit schneller. Schmale Rümpfe haben eine geringe Anfangsstabilität und legen sich schon bei wenig Winddruck über. Breite Rumpfformen brauchen wesentlich mehr Winddruck, um zu krängen. Sie sind Anfangsstabil.


Bug und Heckformen

Die Schiffsenden heißen Bug (vorne) und Heck (hinten). Vor- und Achtersteven, sind die abschließenden Elemente an Bug und Heck. Außer dem Prahmsteven laufen alle Steven vorne spitz zu. Der Spiegel ist ein platter Abschluss des Achterstevens. Die verschiedenen Bug und Heckformen haben großen Einfluss auf das Seeverhalten eines Schiffs. Die Überhänge an Bug und Heck sind eine zusätzliche Auftriebsreserve die dazu beitragen dass das Schiff bei rauer See nicht unterschneidet.

 

Werde auch du jetzt zum Segler!

Mit Justsailing jetzt ganz einfach den perfekten Urlaub buchen!

Kunden sagen über Just Sailing

Der Segeltörn im Juli war einfach spitze, Wetter, Wasser und Wind waren einfach cool.
Das Boot Aurora und der Skipper Hubert ist eine super Kombination. Schöne Buchten tolle Häfen und sicheres... Weiterlesen...

Roland

Mein allererster Segeltörn: einfach eine traumhafte Urlaubswoche! Ich wurde - obwohl Anfängerin - sofort in die Abläufe und Manöver integriert und habe alles sehr genossen. Diese Woche auf der... Weiterlesen...

Erika

War in der Woche um den 1. Mai auf der Aurora und kann nur Gutes über das Wetter, das Boot und den Skipper berichten. War ein lehrreicher und schöner Urlaub, Danke

René

Hatte eine tolle entspannte Urlaubswoche auf der Aurora. Der Skipper hat sich um alles gekümmert und war auch für Fragen jederzeit verfügbar.
Service ist top.

Karl

Einfach ein Erlebnis der Segeltörn mit Justsailing. Ist wirklich weiter zu empfehlen.

Kurt Wündsch (GF fairgrafix)
Maritimo
fairgrafix
Norderney
Ibali

Über Just Sailing

Wir bieten dir im Sommer entspannte Törns und Urlaubstrips in Kroatien (Dalmatien, Kornaten) an und wechseln jeweils im Herbst bzw. Frühjahr auf die Kanaren (Spanien) für die Wintersaison. Natürlich kannst Du bei den halbjährlichen Überstellungstörns ebenfalls mitfahren (Ideal zum Abschalten oder zum sammeln von Seemeilen). Wir freuen uns auf Deine Buchung!

© 2018 Copyright Justsailing - Hubert Resch | + 43 699 1 330 220 9 | office@justsailing.at